English

Clemens Holzmeister

Clemens Holzmeister

Clemens Holzmeister

Clemens Holzmeister (1886–1983) hatte seine Ausbildung 1906–1913 an der Technischen Hochschule Wien bei Max von Ferstel und Siegfried Simony erhalten, für die er anschließend auch als Assistent tätig war. Ein Lehrauftrag führte ihn 1919–1924 an die Staatsgewerbeschule Innsbruck, danach wechselte Holzmeister an die Akademie der bildenden Künste Wien, wo er bis 1938 der Leiter der Meisterschule für Architektur blieb. Nach seiner Emigration in die Türkei erhielt er 1939–1949 eine Professur an der Technischen Hochschule in Istanbul. 1949 kehrte er nach Wien zurück, wo er bis 1961 wieder die Leitung der Meisterschule für Architektur an der Akademie der bildenden Künste innehatte. Clemens Holzmeister zählt mit seinem über 700 Werke umfassenden Schaffen zu einem der auch international bekanntesten Architekten Österreichs.