English

Hans Bichler

(kein Foto vorhanden)

Hans Bichler

Hans Bichler (1904–1980) studierte 1925–1929 an der Wiener Kunstgewerbeschule bei Oskar Strnad und Franz Schuster und richtete 1932 in der Werkbundsiedlung das Haus Nr. 36 von Ernst Plischke ein. 1935–1938 war er als Assistent von Oswald Haerdtl an der Kunstgewerbeschule tätig, 1937 fungierte er als Bauleiter des Österreichischen Pavillons auf der Pariser Weltausstellung. 1938 wurde Bichler kommissarischer Leiter des Österreichischen Werkbundes. Als NSDAP-Mitglied übernahm Bichler 1939 die Professur des zwangspensionierten Otto Prutscher, die er bis zu seiner Suspendierung im Jahr 1945 behielt. Anschließend wurde er im Zuge der Entnazifizierung interniert. Im Jahr 1969 wurde Bichler der Titel Professor verliehen.