English

Karl Bräuer

(kein Foto vorhanden)

Karl Bräuer

Karl Bräuer (1881–1971) besuchte 1894–1904 die Wiener Kunstgewerbeschule, wo er ab 1913 auch arbeitete. 1905–1920 war er in der Wiener Werkstätte im Atelier von Josef Hoffmann tätig, anschließend wurde Karl Bräuer Mitarbeiter bei der Firma C. Geyling’s Erben, die bis heute Glasmosaike und Glasfenster herstellt. 1908 nahm Bräuer sowohl an der Jubiläums-Möbel-Ausstellung als auch an der Kunstschau teil. 1930/31 errichtete er ein Haus im 19. Wiener Gemeindebezirk. In der Werkbundsiedlung zeichnete Karl Bräuer für die Inneneinrichtung von Haus Nr. 18 der Architekten Karl Augustinus Bieber und Otto Niedermoser verantwortlich.