English

Rudolf Lothar Baumfeld

(kein Foto vorhanden)

Rudolf Lothar Baumfeld

Rudolf Lothar Baumfeld (1903–1988) hatte 1922 seine Ausbildung an der Technischen Hochschule in Wien und 1929–1931 an der Akademie der bildenden Künste Wien unter Clemens Holzmeister erfahren. 1931–1933 war er Berater des Wohnbauprogramms der Gemeinde Wien, und 1932–1937 ging er eine Bürogemeinschaft mit Norbert Schlesinger ein. 1938 folgte die Emigration in die Tschechoslowakei, 1940 weiter nach Italien, dort Verhaftung, Internierung und Flucht. 1940 emigrierte Baumfeld in die USA. Ab 1943 war er im Büro von Victor Gruen tätig, ab 1949/50 dessen Geschäftspartner und 1970–1983 Direktor der „Victor Gruen Associates Subsidiary Innerspace Design“. Rudolf Baumfeld, der zahlreiche Geschäftslokale und -einrichtungen schuf, entwarf die Inneneinrichtung von Haus Nr. 67 der Wiener Werkbundsiedlung.