English
Walter Loos

Walter Loos

Walter Loos (1905–1975) studierte 1921–1927 an der Kunstgewerbeschule Wien bei Franz Cizek, Josef Hoffmann und Josef Frank. 1926–1933 war er als freischaffender Architekt in Düsseldorf, Würzburg und Frankfurt/Main tätig. Für die Wiener Werkbundsiedlung entwarf er die Häuser Nr. 19 und Nr. 20, wobei er bei Letzterem auch für die Inneneinrichtung verantwortlich zeichnete. 1938 emigrierte Loos über London nach Argentinien, wo er 1941 gemeinsam mit Max Thurn ein Atelier gründete. Walter Loos gehörte dem progressiven Kreis um Josef Frank an, der die reine Form des Neuen Bauens mit einem Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse der BewohnerInnen kombinierte.