<

Oskar Wlach

Oskar Wlach (1881–1963) hatte seine Ausbildung 1898–1906 an der Technischen Hochschule Wien unter Karl König sowie 1906/07 an der Akademie der bildenden Künste Wien unter Friedrich Ohmann erfahren. Ab dem Jahr 1907 arbeitete er als freiberuflicher Architekt mit Oskar Strnad zusammen, fünf Jahre später trat Josef Frank als Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft bei. 1925 gründete er gemeinsam mit Frank die Einrichtungsfirma „Haus & Garten“. Nach der Arisierung der Firma im Jahr 1938 emigrierte Oskar Wlach in die USA, wo er 1940 eine Architektenlizenz erwarb. Oskar Wlach, der in Wien für zahlreiche Wohnhausanlagen und Inneneinrichtungen verantwortlich zeichnete, zählt zu den wichtigsten Vertretern der sogenannten „Zweiten Wiener Moderne“ der Zwischenkriegszeit.