<

Ada (Adele) Gomperz

Ada Gomperz (1884–?) studierte 1928–1932 an der Wiener Kunstgewerbeschule bei Oskar Strnad, Carl Witzmann und Oswald Haerdtl. Sie spezialisierte sich bereits früh auf Organisationsabläufe – vor allem im Küchenbereich. In der Wiener Werkbundsiedlung gestaltete sie mit Erich Boltenstern, dessen Mitarbeiterin sie war, die Inneneinrichtung des Hauses Nr. 5 von Hugo Häring, außerdem plante sie die Küchenorganisation im Haus Nr. 33 von Julius Jirasek. 1935 emigrierte sie mit ihrem Mann, dem Philosophen Heinrich Gomperz, in die USA. Dort war sie in den 1940er-Jahren zeitweise Mitarbeiterin der Architektin Liane Zimbler. Ada Gomperz schuf vor allem Inneneinrichtungen für Hotels, Altersheime und Restaurants.