<

Otto Breuer

Otto Breuer (1897–1938) studierte an der Technischen Hochschule Wien unter Karl Mayreder und Max von Ferstel. Er besuchte die Bauschule von Adolf Loos und war 1919/20 zudem auch Schüler des Bauhauses in Weimar. In den 1920er-Jahren entstanden in Zusammenarbeit mit Albert Linschütz zahlreiche Wohnungseinrichtungen und Möbelentwürfe. Die Häuser Nr. 59 und Nr. 60 in der Wiener Werkbundsiedlung zählen zu den ersten realisierten Bauten seines Schaffens. 1938 wurde sein gesamtes Vermögen von den Nationalsozialisten beschlagnahmt. Nach einem Selbstmordversuch erfolgte die Einweisung in das Sanatorium Purkersdorf, wo er sich kurze Zeit später das Leben nahm.