<

Otto Neurath

Otto Neurath (1882–1945) studierte 1901–1907 Mathematik, Ökonomie, Geschichte und Philosophie in Wien und Berlin. Nach seiner Lehrtätigkeit 1907–1914 an der Wiener Handelsakademie wurde er 1920 Generalsekretär des Österreichischen Verbandes für Siedlungs- und Kleingartenwesen und konnte ab 1924 als Direktor an dem von ihm begründeten Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum Wien reüssieren. Mit Gerd Arntz entwickelte er dort die „Wiener Methode der Bildstatistik“, die später unter dem Namen ISOTYPE (International System Of Typographic Picture Education) weltbekannt wurde. 1934 emigrierte er nach Holland und 1940 weiter nach England. Otto Neurath publizierte zur Wiener Werkbundsiedlung und versuchte immer wieder sein System als Informationssystem im Siedlungswesen einzusetzen.